​Stottern

​Durch ​ganzheitliche Denkweise und Therapie ​sind oft noch Verbesserungen auch bei Stotterern möglich, die schon viel therapiert wurden und die bereits viel ausprobiert haben.

​Warum?

​In meiner langjährigen Tätigkeit als Logopädin habe ich immer wieder festgestellt, dass die gelernten Sprechtechniken (weiches Sprechen, dehnen, ​usw.) allein häufig nicht ausreichend sind. Sie können sich damit im normalen Alltag weiterhelfen und flüssiger ​sprechen.

Die Sprechprobleme treten aber oft in angespannten oder unangenehmen Situationen auf. Das kann dann z.B. in der Schule sein oder in Prüfungen oder beim Chef auf Arbeit. Diese Situationen lösen dann negative Gefühle im Körper aus und es kommt zu Streßreaktionen. 

Oft sind diese Gefühle durch vergangene Erlebnisse aus der frühen Kindheit oder Jugend verankert. Dadurch ist es nicht immer möglich wirklich genau in dem Moment noch die gelernten Verhaltensweisen und Sprechtechniken korrekt umzusetzen.

Deswegen ist es mir wichtig, insgesamt wieder eine gewisse Gelassenheit in Bezug auf das Sprechen aufzubauen. Dies erreiche ich, indem ich genau schaue, welche Faktoren können noch verändert werden. Und dadurch den Sprechablauf positiv unterstützen.

​​Jeder Mensch ist ​individuell, daher auch die Therapieansätze. 

Je nach Notwendigkeit trainieren wir Gleichgewicht und Koordination, ​physiologische Atmung, usw. 

​Hier sind häufig schon viele Ursachen zu finden, warum ​Ihr Redefluss unter emotionalen Belastungssituationen ins Stocken gerät.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist: 

Welches Selbstbild haben ​Sie in Bezug zu​ Ihrem Sprechen und über sich selbst aufgebaut. 

Welche (hinderlichen) Glaubenssätze wirken im Hintergrund und beeinflussen somit ​Ihren Redefluss.

Sie sehen, es gibt mehrere Gründe, warum sie so sprechen wie sie Sprechen. Es liegt also nicht nur an den Techniken, sondern nach meinen Erfahrungen auch im seelischen Bereich.

​Wer also stottert und sich nicht einfach damit zufrieden geben möchte, weil er vielleicht in seinem Beruf oder in der Schule/Ausbildung täglich gut sprechen muss, kann sich an mich als Logopädin und Heilpraktikerin für Psychotherapie wenden.

>